Unterwegs in Deutschland

Schulungsfilme der Verkehrswacht Solingen

Die Verkehrswacht Solingen hat in einer Gemeinschaftsproduktion mit der Polizei Wuppertal/Remscheid/Solingen, dem Filmclub Solingen sowie der Stadt Solingen, Stadtdienst Integration, zwei Filme produziert, die über das richtige Verhalten von Radfahrern und Fußgängern informieren. Gefördert wurde die Produktion vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

„Unterwegs in Deutschland als Radfahrer“ ist für die Verkehrssicherheitsarbeit mit Einwanderern und Asylanten gedacht, welche hier zwar oft Fahrräder geschenkt bekommen, aber nicht sicher im Fahren sind, da sie hiesige Verkehrsverhältnisse und die Straßenverkehrsordnung nicht kennen.

Beide Filme sollen mit möglichst wenig Sprache auskommen, also selbsterklärend sein. Auch sollen sie in verschiedene Sprachen übersetzt werden. Dazu werden noch freiwillige Dolmetscher gesucht, die den Text neu einsprechen. Der Film „Unterwegs in Deutschland als Radfahrer“ wurde bereits in verschiedene Sprachen synchronisiert, darunter

Eine Synchronisation in Tigrina (Eritrea) ist in Vorbereitung. Auch eine Version mit deutschen Untertiteln liegt mittlerweile vor. Bitte besuchen Sie die Homepage des Filmclubs Solingen, um sich über alle vorliegenden Versionen zu informieren. Dort kann man auch die deutsche Version für Schulungszwecke herunterladen.

Die Filme werden über den Youtube-Kanal des Filmclub Solingen allen Menschen zur Verfügung gestellt und sollen auch von der Polizei, Bereich Verkehrsunfallprävention, zur Verkehrserziehung genutzt werden. Auch andere Institutionen, die sich um Verkehrserziehung und/oder Flüchtlinge kümmern, können die Filme nutzen.

Der Film „Unterwegs in Deutschland als Fußgänger“, der das richtige Verhalten von Fußgängern im Straßenverkehr thematisiert, liegt vorerst nur in einer deutschen Fassung vor.